Hausbesetzung in Köln


Heute wurde das Gelände am Eifelplatz 5 von uns, der Initiative für ein Soziales Zentrum / AK Pingu, besetzt. Wir protestieren mit dieser Besetzung gegen die Zerstörung des Geländes Eifelplatz 5 und der darauf stehenden intakten Gebäude, gleichzeitig wollen wir dort ein Soziales Zentrum aufbauen.

Der Eigentümer des Geländes, vertreten durch Rotonda-Immobilien, plant, alle Gärten und Gebäude abzureißen und dort Wohnungen für ca. 300 Mietparteien zu bauen. Schon wieder soll ein einmaliger Teil Kölns, der das Leben hier lebenswert macht, durch die immergleiche Wohnungen mit standardisierten Fassaden ersetzt werden. Wir sind der Überzeugung, dass ein Soziales Zentrum einen ungleich höheren Wert an Lebensqualität für die Bewohner Kölns haben kann als jede noch so komfortable Eigentumswohnung. Mit einem Sozialen Zentrum wollen wir ein Gegenmodell zu der allgegenwärtigen staatlichen Spar- und Rationalisierungspolitik errichten. Wir wollen in einem Sozialen Zentrum unkommerziell und selbstbestimmt zusammen leben und arbeiten und dabei Angebote schaffen, die auch an den Bedürfnissen der Anwohner ausgerichtet sind. Das Soziale Zentrum kann ein Ort werden, an dem Menschen zusammen produktiv sind, ohne dabei Geld zu verdienen. Menschen ohne Geld könnte die Möglichkeit gegeben werden, sich kreativ zu verwirklichen. Es könnten Treffpunkte entstehen, in denen Menschen sich austauschen können ohne gezwungen zu werden, irgendetwas zu konsumieren. Konkret sind offene Ateliers, eine Umsonst-Fahrradwerkstatt, eine Dunkelkammer, eine Bibliothek, Veranstaltungen und vieles mehr geplant.

Um diese Ideen verwirklichen zu können brauchen wir Räume, die in Selbstverwaltung gestaltet werden können. Das Gelände am Eifelplatz 5 bietet diese, auch wenn sie von der Zerstörung bedroht sind. Wir sind nicht bereit, diese Zerstörung einfach so hinzunehmen, nur damit einige wenige ihren persönlichen Reichtum vergrößern können. Deshalb wurde das Gelände von uns besetzt und wird es auch bleiben.

Initiative für ein Soziales Zentrum / AK Pingu www.pingutopia.tk

Veranstaltungskalender: _______

so

spätstück lecker gemeinsam frühstücken ab 10h

be creartiv haus und gelände verschönern immer

teestunde gemeinsames kaffe & kuchen essen im garten 14h

workshop jonglieren und was man sonst noch so mit bällen machen kann

die macht der wörter gründungstreffen der pressegruppe für eine hauszeitung 17h

utopien & perspektiven offenes treffen für alle, die sich an der gestaltung des lebens auf dem gelände beteiligen wollen 18h

grosses fressen gut essen und trinken mit veganer küche für wenig kohle immer ab 20h

mellow mood party konzert mit jua (reggae-dancehall) & iriesounds 21h

anarchistische filmnacht land and freedom, dr. strangelove,lucky people cente, globaler widerstand (filme über die proteste in genua, prag, seattle, davos ...) & mehr 22h

__________

mo

spätstück lecker gemeinsam frühstücken ab 10h

be creartiv haus und gelände verschönern immer

infoveranstaltung köln stellt sich queer - nazis im wahlkampf & was wir dagegen tun können

19h

my favourite tape party mit open tapedeck - open end 21h

e-Mail:: pingutopia@web.de Homepage:: http://www.pingutopia.tk

wegbeschreibung

KVB Linie 12 fährt direkt zum Eifelplatz. KVB Linien 6, 15, 16 und 17 bis zur Eifelstraße, dann, in Richtung Chlodwigplatz/Rhein blickend direkt an der Haltestelle die Straße rechts rein. Es ist egal, ob ihr die Straße vorne oder hinten an der Haltestelle nehmt, sie treffen sich am Eifelplatz wieder.

Von Bonn: Bahnhof Süd, Ausgang Luxemburger Str., unter der Unterführung durch, direkt dahinter rechts abbiegen und einfach nur der Straße folgen.

See ya there.

[squat!net]


zurück zur Hauptseite